Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Schlüsselwörter

September 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Kalender Kalender


Freiheit

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Freiheit

Beitrag von Hirnsuppe am Di Aug 23, 2016 11:26 am

Freiheit - dieses hohe Ziel, über Zweifel und Kritik erhaben, begehrt, wie die Motten das Licht begehren oder die Auswanderer den fernen Kontinent, der nur darauf wartet, sie in seinen Wüsten auszudörren oder während seiner bitterkalten Winter in den Wahnsinn zu treiben!

Freiheit, dieses Land, wo Schurken an jeder Ecke mit Lügen und Verheißungen die beherzten Schafe prellen, die die Zeit für gekommen hielten, sich des Schäfers zu entledigen!

Lass dein Banner flattern, Freiheit, und rufe mich mit Kornett, Flöte, Harfe, Psalter, Hackbrett und allen Arten von Musik, befiehl mir, niederzuknien und dich anzubeten, und ich werde es augenblicklich tun, denn wer könnte wünschen, in die lodernde Feuersbrunst der Verachtung seines Nachbarn geworfen zu werden? Ich werde zu dir kommen wie die männliche Spinne zur weiblichen, wie der Forscher zum Oberlauf des großen Stroms, auf dem er, das weiss er, sterben wird, noch ehe er das Delta erreicht.

Wie könnte ich es wagen, deiner winkenden Hand zu widerstehen, Königin, deren verstoßene Liebhaber des Nachts spurlos verschwinden, Prinzessin, deren erfolglose Freier bei Sonnenuntergang sterben? Wollte Gott, wir wären dir nie begegnet, Göttin der Thrombose, der Schlaflosigkeit, des Asthmas, des Zwölffingerdarmgeschwürs, der Migräne! Denn wir sind frei - frei, jede Qual der Überlegung zu ertragen, der Entscheidungen, die aufgrund von suspekter Information und von Halbwissen getroffen werden müssen, jede Qual der späten Einsicht und des Bedauerns, der Niederlage, der Scham und der Verantwortung für alles, was wir uns selbst und anderen auferlegt haben: frei zu kämpfen, zu verhungern, dorthin zu gehen, wohin wir wollen, um dann, wenn wir einmal dort sind, festzustellen, dass es doch nicht der richtige Ort ist.

Ein so schlimmer Bursche war der Tyrann gar nicht, hat selbst in seinen irrationalen Wutanfällen nicht so viele getötet, wie bei der gestrigen ruhmreichen Schlacht für die Freiheit umgekommen sind.

Wirst du dann also zu ihm zurückkehren?

Oh nein, süße Freiheit, ich werde dein Sklave sein, bis ich die Liebe vergessen habe, die mich einmal verzehrt hat, bis ich alt und bitter bin und vor lauter verdorrten, schmutzigen Bäumen den Wald nicht mehr sehen kann. Dann werde ich dich verfluchen und sterben; und wirst du mir dann zugestehen, dass ich als dein treuer Anhänger und ein wahres Geschöpf dieser Erde betrachtet werde? Und Freiheit, war ich frei?

_________________
blackmetal
avatar
Hirnsuppe
Admin
Admin

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 240
Ort : Gaia
Statement : Freiheit.
Anmeldedatum : 25.03.08

http://hirnsuppe.bandcamp.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten